Dienstag, 16. Januar 2018

Schlüpper 2.0

Wie ich schon vermutet hatte, war mir das Wäschegummi zu hart auf meiner ... zarten Haut. Ja, sie ist pingelig und nein, ich weiß nicht, von wem sie das hat - tze.

Also Version 2.0 mit Falzgummi und einen Zentimeter größer ausgeschnitten, weil der Jersey ja nicht sooo elastisch ist, wie halt dieser übliche Kaufschlüppi-Stoff

 

So weit, so gut... hüstel. Allerdings gab es beim Probetragenanziehen ein... Knacken... huch. Da fiel es mit dann, wie nicht-verhandene Schuppen aus dem Haar: Wenn man ein Gummiband an einen elastischen Stoff annäht, dann sollte man auch eine elastische Naht nehmen. Wenn man das nicht macht, tja.... dann knackt der Faden.... dumdidum....

Ergo: Version 3.0 = mit Falzgummi und einer elastischen Naht!


Jetzt hoffe ich einfach mal, dass das Probetragen angenehm wird und es dann mal in Produktion gehen kann. Beim Restedurchwühlen habe ich übrigens schon etliche längliche Stücke gefunden, die mir "Strumpf" ist Gesicht geschrieen haben.... seufz... Wird jetzt aus mir eine Untendrunternäherin?

Viele Grüße von der Numi

Mittwoch, 10. Januar 2018

Endlich...

Seit Anbegin der Zeit möchte ich mir ja schon Schlüpper nähen. Aber... wie das immer so ist... hüstel... man kommt ja zu nix. (Huch - meine Nase wird auf einmal so lang... ;0)

Aaaaaaber gestern war ich auf meinem Zimmerchen, hab mich so umgeschaut und den Haufen Restjersey erblickt... bleibt ja beim T-Shirt-ausschneiden üüümmer was übrig... mmmm....

Vor gefühlten 1000 Jahren hatte ich auch mal einem Kaufschlüppi aufgetrennt und mir dann auch Wäschegummi zugelegt... Falls man loslegen will, hat man ja alles da... nech?!

Und schwuuuuupp (okay, der Erste war nicht ganz so schwupp, weil ich mich beim Gummi-annähen ein wenig... hüstel... verhaspelt hatte und es wieder raustrennen musste... örks) sind schon mal zwei Testschlüppis entstanden, die jetzt Probegetragen werden können.


 

Was mir aufgefallen ist: die Kaufschlüppistoffe sind ... dünner und entsprechend elastischer und das Gummi von denen ist weicher, als das, was ich da hatte. Aber mal sehen, wie es sich beim Tragen anfühlt. Vielleicht muss man überall einen Zentimeter Stoff mehr zuschneiden....


Wenn es sich als so-richtig-juuut herausstellt, dann könnte ich bei meinen Restemengen eiiiigentlich eine Resteverwertungsschlüppimassenproduktion starten. Wäre ja stylisch immer den passen Schlüppi zum Pulli zu tragen *kicher* - neeeee, aber würde mir schon gefallen, wenn ich Reste abbauen und meinen Schlüppistapel erweitern könnte... mal gucken.

Viele Grüße von der im-Moment-ruhig-machenden Numi

Donnerstag, 4. Januar 2018

Vorsätze für 2018? Nö!

So was mach ich nicht mehr. Schon viele Jahre nicht mehr. Wenn ich wirklich etwas möchte, dann mach ich mich einfach dran. Da muss man nicht auf das neue Jahr warten - geht auch so.

ABER natürlich habe ich im Moment ein paar Sachen 'auf dem Zettel'. Ihr habt ja schon mitbekommen, dass ich einfach keinen Hosenschnitt für mich finde. Aber ich habe eine Kaufhose, die ich gerne trage. Und letzte Tage bin ich doch tatsächlich bei Ebay über genauuuuu diese Hose gestolpert - Tja 3, 2, 1 - meins!


Die werde ich dann jetzt mal in liebevoller Kleinstarbeit auftrennen und versuchen sie als Schnittmuster zu verwenden. Da bin ich wirklich gespannt drauf. Hab gestern Abend mit den Gürtelschlaufen angefangen - uff - das wird noch ein 'Spaß'.

Auf jeden Fall hab ich schon gemerkt, das der Ober- und der Unterfaden unterschiedlich dick sind und das mein Garn an Beide nicht herankommt. Da werde ich mich auf jeden Fall erst einmal umschauen müssen, welche Stärke das überhaupt ist!


Tja und dann ist mir noch was richtig, richtig Blödes passiert. Ich war ja absolut begeistert von meinem Alles-für-Selbermacher-Kalender. Absolut top - hat mir wieder mega-gut gefallen. Und ich habe mich auch absolut über den Meter von dem süssen Oh-my-deer Stoff gefreut. Tja und beim Bügeln fing ich an zu grübeln - blöder Fehler - ganz ehrlich.

 

Warum? Ich habe überlegt, ob der Stoff mir auch an mir gefällt... also, wie ich den als Pulli an mir dran sehe... also mit mir drin... *schnief*... und ganz ehrlich... ich weiss nicht, ob ich ihn gerne anziehen würde... ich mit Glitzer... *örks*. Könnt Ihr das nachvollziehen? Ich finde den Stoff wirklich schön, aber... *schluck*... 

Und dann sagt Göga auch noch: aber hast du nicht auch andere Stoffe, die du selber gar nicht tragen würdest? Aaaaaaaaaaaaarrrrrrrrrggggggggghhhhhhhhh - Blasphemie, also fast. Wie kann er denn so etwas sagen? Schnell einen Blick in mein Stoffvorrat geworfen und: NEEEEIIIIIIIIIIIIIN, er hat recht. Das kann doch nicht wahr sein. Die Stoffe sind doch alle so toll, aba...aba...aba... an mir?


Und das war nur ein ganz, ganz kurzer Blick... was, wenn ich noch genauer schaue? *grusel*

Dann habe ich mir die anderen Kalendersachen noch mal genauer angeschaut... Gold und ich ... neee... höchstens weißgold, aber so richtig Gold... trag ich doch auch nicht... *buwäh*... - also auch kein Falzgummi, keine Aufbügler, keine Nähpappe in glitzer-goldigem Glanz ... :0(

 

Ich stempel auch nicht, eine Schneiderschere hab ich mir letztes Jahr gegönnt, Knöpfe hab ich mehr als genug, Pink ist nicht meine Farbe.... *buuuuuuwääääääh*.

 

Dann traf mein Blick meinen Kleiderschrank - oh Weia!!! - da sind noch viele, viele Kaufklamotten drin, die ich nie, nie wieder anziehe. Ein einfaches Beispiel: meine Skijacke. Prust - ich bin froh, wenn ich noch laufen kann -Skifahren werde ich nie wieder-  und wenn es kalt ist, dann trage ich einen langen Mantel, damit meine Beine nicht kalt werden und anfangen zu krampfen. 


Ein Blick in mein Bücherregal? Selbst da sind einige Bücher dabei, die ich nicht in meine Sammlung aufnehme - die also eigentlich weg können *schluchz* und danach wanderten meine Gedanken dann zu den zwei oder vielleicht auch drei Umzugskartons voooooller Tuppersachen, die im Keller stehen und stehen und stehen.... *bums*.

Nein - ich bin nicht in Ohnmacht gefallen. ABER ich habe mir jetzt fest vorgenommen mich zu trennen. *schluck ganz schwer* Ich muss einfach mal aufräumen und Sachen ... *grusel* gehen lassen. Es nutzt ja nix. 

Was mich im Moment noch abhält? Ich habe keine Kartons - ja Umschläge sind zur Genüge vorhanden, aber halt keine leeren Kartons. Also werde ich die Tage mal in Geschäften nachfragen und dann *der dicke Klos steckt im Hals fest - räusper* - werde ich loslegen *uff  - ich kann es selber noch gar nicht glauben*.

Ihr seht also: ich habe mir doch etwas vorgenommen. Zwar nicht, wegen des neuen Jahres, aber trotzdem ein Mammutprojekt ;0)

Nichtsdestotrotz:
Ich wünsche Euch allen ein wunder-, wunder, wundervolles neues Jahr - auf dass Eure Herzenswünsche in Erfüllung gehen!!!

Viele liebe Grüße von der Numi,
die sich jetzt mit dem Nahtauftrenner mal 2-3 Stündchen an die Hose macht!