Freitag, 3. Juli 2015

Rezension: Wenn der Postmann...

nicht mal klingelt von Lotte Minck, erschienen bei Droste.


 Erschienen im März 2015
Taschenbuch
295 Seiten
ISBN 978-3-7700-1514-6

Beschreibung laut Verlag
Ehe sie in winterlichen Trübsinn verfallen kann, weil Mitbewohnerin Diana zum Liebsten gezogen ist, schneit Loretta Luchs eine aufregende Ablenkung ins Haus: Sie soll Theaterdiva Emily Eichberger für die Rolle einer Sexhotline-Mitarbeiterin in einem Film coachen. Als die Schauspielerin immer wieder von einem anonymen Anrufer bedroht wird, entsteht bei Loretta der Verdacht, dass ein Todesfall in Emilys Umfeld vielleicht doch keine natürliche Ursache hatte. Um der Sache auf den Grund zu gehen, versammelt Loretta die bewährte Einsatztruppe um sich - verstärkt durch einen Fernsehkommissar und Emilys Bruder Pascal, der es Loretta im Übrigen schwermacht, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren.

Rezension
Nun ist es tatsächlich so weit: Diana zieht zu ihrem Freund und Loretta sitzt
einsam und alleine in der plötzlich viel zu großen Wohnung... seufz... aber
 wozu hat man Freunde?

Da ist z.B. Isolde, deren neues Drehbuch verfilmt werden soll, mit
Emily Eichberger in der Rolle einer Sexhotline-Mitarbeiterin. Und wer
wäre da besser zum Coachen geeignet als Loretta?

Dankbar stürzt sie sich auf ihre neue Aufgabe um Emily in die
'Geheimnisse' einer guten Telefonistin einzuweihen. Emily ist
absolut fasziniert von dieser -für sie- neuen Welt - sogar als
die beiden über eine Leiche stolpern - ja - eine echte Leiche!

Fazit
Hachz - war das schön. Endlich mal wieder eine Runde mit Loretta,
Frank, Erwin ... ach, mit der ganzen Bande halt, verbringen.

Dies war der vierte Fall um Loretta Luchs und es ist tatsächlich so,
als ob man Zeit mit guten Freunden verbringt, die leider, leider viel zu
schnell zu Ende geht.

 Das einzige, was einem da über den Berg hilft: im September erscheint
der fünfte Teil: 'Tote Hippe an der Strippe' und darauf freu ich mich
schon, wie Bolle ;0)

Viele Grüße von der Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen