Samstag, 11. April 2015

Rezension: Paleo-Küche für Genießer

von Danielle Walker, erschienen bei books4success.


Erschienen am 23. Juni 2014
368 Seiten
ISBN: 978-3-86470-175-7

Beschreibung des Verlages
Danielle Walker war schwer krank. Schließlich stieß sie auf das Thema Ernährung.
Vier Jahre und viele Experimente am Herd später dachte und kochte sie vollkommen
anders als zuvor. Parallel hatte sich ihr Zustand deutlich gebessert und alle 
Beschwerden waren verschwunden. Heute steht sie für innovative, leckere und 
gesunde Küche. Ihre Rezepte sind kreativ und leicht nachzukochen – zahlreiche 
Fans schwören darauf. Dabei hat sie ihre Lieblingsgerichte aus der „Vor-Paleo-Zeit“
nicht vergessen, sondern neu interpretiert – und dabei Getreide, Gluten, Milch und
Ei weggelassen. Dieses Buch mit leckeren Rezepten und eleganten Fotos ist eine
vielfältige Paleo-Reise – von der Vorspeise bis zum Nachtisch.

Rezension
Das Buch beginnt mit einer relativ kurzen Einleitung zum wer, wie, was,
wieso, weshalb, warum incl. einer Liste der, in den Rezepten verwendeten,
Zutaten und eine Liste von praktischen Küchengeräten (z.B. Spiralschneider,
Mixer, scharfe Messer).

Und dann beginnt auch schon der - für mich besonders interessante Teil -
mit den Rezepten :0) - 160 Rezepte ohne Ei, Milch, Getreide & Gluten.

Vorab haben sie ein Kennzeichnung, welche von ihnen eifrei, nussfrei oder
vegan sind oder ob sie zu einer speziellen Kohlenhydratdiät gehören. Des
weiteren ist pro Rezept eine Zubereitungs- und eine Garzeit angegeben und
eine Portionenangabe ... die wir aber eher etwas ... ungenau finden *hüstel*.

Unheimlich wichtig bei diesem Buch ist es, sich nicht nur die Zutatenliste
anzusehen, sondern auch einen Blick auf die Zubereitung zu werfen.
Wir wollten letzten Sesam-Orangen-Hähnchen ausprobieren und waren
dann doch etwas... außerhalb des zeitlichen Rahmens, da wir erst beim
Kochen gesehen hatten, das es 4 Stunden garen sollte *schluck*.
(Aber man kann ja umdisponieren gelle!)

Die Angaben der Zutaten sind meist Tassen, Esslöffel und Teelöffel und
nach den Rezepten findet man auch noch eine Umrechnungsliste, aber
da ich ja eher ... ökonomisch in der Küche agiere *räusper*, habe ich
mir entsprechende Messbecher zugelegt ;0)


Ein Set für eine, eine halbe, eine drittel und eine viertel Tasse,
einen und einen halben Esslöffel und
einen und einen halben Teelöffel und
die man alle auf einem Kunststoffring auffädeln kann und so noch
eine Babyrassel dabei hat (also wer mag... ;0).

Gestern gab es bei uns z.B. Oma Sarellas Spaghettisoße aus dem Buch
mit Zucchini-Spaghetti. Die Soße (incl. Schweinekoteletts) wird drei Stunden lang
geköchelt und was soll ich Euch sagen - so was von yummy - 
und dabei waren dann die angegebenen 6 Portionen bei uns nur 4
.... dumdidum.


Ein tolles Buch mit vielen Rezepten - da müsste für jeden einiges dabei sein ;0)

Viele Grüße von der Numi
PS: Ganz nebenbei: Fast 14kg sind wech ;0)

Kommentare:

  1. Oh ja, das Buch ist wirklich toll!
    Ich nehme das auch gerne zur Hand!
    Ganz toll ist auch das Dörrfleisch :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. +4 Kilo?? Jetzt musst du bestimmt schon so ein Haarsieb in die Dusche legen, damit du nicht durchs Abflussrohr geschwemmt wirst!!
    Ich finde auch, die Portionenangaben sind in vielen Büchern ungenau. Was da aufgetan wird, reicht mir immer für zweimal...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. ... jetzt habe ich Hunger bekommen... sieht seeeeehr lecker aus! Danke fürs Buch beschreiben und beurteilen... und herzlichen Glückwunsch zu fast 14 kg weniger!!!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. sieht super lecker aus, klasse und gratulation zur abnahme.
    ich bin auch npch fleissig dabei und fühl mich so wohl.
    lg stefie

    AntwortenLöschen