Donnerstag, 27. Februar 2014

RUMS (09 - 14) !!!

Stellt Euch mal folgendes vor:

Es wird im Februar plötzlich Frühling und Ihr schaut Euch Eure 
Portemonnaie-Sammlung an und findet nicht eiiiiiiiiine Wildspitz
die zu dem Ganzen paßt - blöd ne ? (*hüstel*)


Was bleibt einem da noch anderes übrig ?
Hier ist meine neue Wildspitz und sie gefällt mir richtig gut ;0)





Hier geht es zum supertollenfantastischwahnsinnigen Rums!
Viele Grüße von der Numi,
die trotz Kartons packen heute zwischendurch bei Euch rum(s)guckt
;0)

Mittwoch, 26. Februar 2014

Der Frühling naht....

Gut das man im Moment überall DAS vor Augen hat:




 Sonst würde DAS vielleicht gar keinen Spaß machen ;0)


Viele Grüße von der fleißigen Hummel-Numi

Montag, 24. Februar 2014

Rezension: Gnadenhof

von Jürgen Seibold erschienen im Piper-Verlag.


Inhalt
Ein Niedersachse im Allgäu
Das Museumsdorf in der Nähe von Memmingen bereitet sich auf einen anstrengenden Sonntag vor. Zahlreiche Vorführungen sollen vor allem Familien anlocken. Am Vorabend macht Museumspädagoge Ulrich Stadler bei seinem letzten Rundgang eine schauerliche Entdeckung: Im alten Uttenhof sitzen drei sehr lebensecht wirkende Figuren um den Esstisch. Erst fällt ihm nur auf, dass die Gestalten für das Ambiente zu modern gekleidet sind – dann sieht er das Blut am Boden.

Rezension
Vorab: Ein Krimi, wie er mir gefällt!

Da ich schon ziemlich oft meinen Urlaub im Allgäu verbracht habe,
ist der Griff zu einem Krimi aus dieser Region fast vorprogrammiert :0)

Kommisar Eike Hansen - ein gebürtiger Niedersachse - der seit nunmehr einem Jahr
bei der Kripo in Kempten arbeitet, ermittelt hier in seinem zweiten außer-
gewöhnlichen Mordfall. An seiner Seite zwei Kollegen aus dem Allgäu
 (Frau Fischer und Herr Haffmeyer), von denen zumindest einer ein etwas ....
bizzares Hobby pflegt.

Bei den Ermordeten handelt es sich um eine Familie aus einem der 
umliegenden 'einsameren' Dörfchen, in dem sich Hansen einquatiert, um die 
Ermittlungen vor Ort durchzuführen.

Mehr möchte ich nicht verraten :0)
Die Charaktere sind gut beschrieben - genau wie die Handlungsstränge und das 
Mit- bzw. Gegeneinander der einzelnen Personen - sehr gut zu lesen.
Im Ganzen war ich ziemlich neugierig, wie es weitergeht und wie sich
der Fall entwickelt - ist immer ein gutes Zeichen, wenn ich auch tagsüber
zu einem Buch greife und nicht nur vor dem Schlafen gehen !

Fazit
 Die Tage hab ich bei der lieben Kirsten von der Krümelmonster-AG einen 
Büchergutschein gewonnen und nun dürft Ihr raten, was ich mir ausgesucht habe :0)

Richtig - Der erste Fall von Hansen und Co ('Rosskur') hat sich schon 
auf den Weg zu mir gemacht !!! Meine Empfehlung habt Ihr.
;0)

Viele Grüße von der Numi

Sonntag, 23. Februar 2014

Muss Euch doch ....

noch was tolles zeigen zum Thema Schneiderkreide.
Durch die MS sind meine Fingerspitzen ziemlich taub und
normale Schneiderkreide finde ich da ziemlich doof und sooo
genau krieg ich das damit auch einfach nicht hin.

Diese Stifte zum Anspitzen hab ich auch schon probiert, aber
mmmpppfff - auch nicht so meins. Aber nu hab ich mir den
Markierstift von Prym gegönnt - den find ich klasse !


Funktioniert wie ein Druckbleistift und Ersatzmienen gibt es auch :0)

Mmmhhh das mein Göga mich gestern hierhin entführt hat,
erzähl ich mal lieber nicht...


und von meiner 'Ausbeute' lieber auch nicht (3x 0,5m Jersey).
War recht voll dort und ziemlich eng und drängelig - hab mich also
ganz dolle zurückgehalten ;0)


Mein KLEINER Jersey-Berg ist ja eher uni-farbend, aber so ein bisserl
bunt an den Einfassbändern oder mal bunte Ärmel mag ich.
Von daher sind so kurze Stücke ideal.

Dafür kann ich Euch diese Schätze zeigen. Die hat eine Hobbyschneiderin
angeboten, BEVOR ich meine Stoffe nachgemessen hatte - sind auch
alles kürzere Stücke zum kombinieren :0)


 Wünsche Euch noch ein schööönes Restwochenende!
Ich geh dann mal die nächsten Kartons packen....
Viele Grüße von der Numi

Freitag, 21. Februar 2014

Freutag !!!

Ja - Ja - ich weiß, aber für mich ist die Gegend doch noch sooo 
neu und gestern schien die Sonne und wir sind nach Scharbeutz 
gefahren und es war gaaar nicht so windig und fast leer am Strand 
und es roch so gut nach Meer. Hach..... ich freu mich halt ;0)




Wenn ich Muscheln sammeln würde... dann hätte ich schon
gaaaaaaaaaaaaaaaaanz viele :0)


 So winzig klein und doch so perfekt !


 Scheinriesen :0)



Einfach Augen zu und Vitamin D tanken - 
schööööön !


Hier gehts zum Freutag !
Viele Grüße von der Numi

Donnerstag, 20. Februar 2014

RUMS (08 - 14) !!!

Heute zum aller-aller-ersten Mal in meinem Leben:
(Tusch !!!)
Ich durfte PROBENÄHEN *dauerstrahlgrins* !!!

Bei Joycii-Design hab ich schon sooo oft eine ganz tolle Haremhose 
gesehen und jedes Mal gedacht: auch-haben-will *schnief*.
(Geht mal gucken, heute zeigt Sie sie noch mal alle - schöööön.)

Das Beste daran ist allerdings, das Sie nu genau diese tolle bequeme
schöööne Hose als Ihr aller-erstes Schnittmuster rausgebracht hat
und ich durfte testen ! Nu aba - Jasmin, die Haremshose:





Fazit:
Toller Schnitt, tolle Beschreibung, einfach zu nähen, 
absolut anfängertauglich und sowas von bequem und schön
zu tragen ! Ach ja und ab heute Hier zu haben!

Hier geht es ab zu den vielen kreativen Rumserinnen !!!
Viele Grüße von der Numi

Mittwoch, 19. Februar 2014

Rezension: Schwarzwaldrätsel

von Alexander Rieckhoff & Stefan Ummenhofer 
erschienen im Piper-Verlag.


Inhalt

Hummels fünfter Fall
An seinem Geburtstag droht der Mühlenbesitzer Kurt Weisser seinen Kindern mit Enterbung. Schließlich haben sie ihre Eltern im Stich gelassen, um ein oberflächliches Leben in der Großstadt zu führen. Doch er gibt ihnen eine letzte Chance und stellt ihnen ein Rätsel. Können sie es lösen, bekommen sie ihr Erbe. Am gleichen Abend wird Weisser ermordet. War es jemand aus der Familie? Der Lehrer Hubertus Hummel und der Journalist Klaus Riesle verfolgen die Spur quer durch den Schwarzwald. Doch nicht nur Hummels Familie erschwert die Ermittlungen, sondern auch ein folgenreicher Hagelsturm ...

Rezension
Der alte Herr Weisser 'lockt' seine (geldhungrigen) Kinder aus den weit entfernten
Großstädten zu seinem Geburtstag zurück in Ihre alte Heimat, der sie den Rücken 
zugekehrt haben, um mit Ihnen über Ihre Erbschaft zu sprechen. Und das 
im schönsten Dialekt ! Herrlich - ich musste zwar einige Sätze zweimal lesen, 
aber das macht ja nichts.

Die böse Überraschung für die 'Geier' ist halt, das nur DER etwas von den Erbe hat,
der es auch findet. Der alte Herr hat sich sein Geld auszahlen lassen und
es versteckt - zu dem Geld führt nur eine Art Schnitzeljagd durch den
Schwarzwald. Die Begeisterung hält sich erwartungsgemäß in Grenzen,
allerdings freut sich Herr Weisser darüber ... und wird am nächsten Morgen
Tod aufgefunden - ermordet.

Zufälligerweise bekommt der Journalist Klaus Riesle, der zwecks Bericht-
erstattung zum 75.Geburtstag im Hause Weisser weilt (Vu der Zeitung?
Do isch d´Tür), mit, was der Vater seinen Kinder verkündet
und macht sich zusammen mit seinem Freund Hubertus Hummel
auf die Suche nach dem Geld - schließlich wird der erste Teil
des Rätsels ja in 'seiner' Zeitung veröffentlicht!

Der Krimi läuft eigentlich im Hintergrund mit. Es geht mehr
um Klaus und Hubertus, die Nachbarn, die Familie und
natürlich um den Schwarzwald und seine Sehenswürdigkeiten,
von denen man während der Schnitzeljagd einiges erfährt.

Mein Fazit:Ein kurzweiliger 'Krimi' der nicht zu sehr in die
Tiefe geht und der sich nebenbei gut lesen läßt und ein
Schmunzler zwischendurch ist auch immer drin !

Viele Grüße von der Numi

Dienstag, 18. Februar 2014

Ach Mädels,

fühlt Euch mal alle geherzt und gedrückt. Bin soooo erleichtert
und beruhigt, das ich definitiv nicht alleine bin mit meinen
Stoffen. Es tut richtig gut, auf Verständnis zu treffen - hach -
jetzt fühl ich mich viel, viel besser !!!
:0)

Gestern hab ich schon ein wenig unter Schock gestanden - daher
wahrscheinlich auch der 'Schreibfehler' *hüstel* mit den 15 Metern...
meinte wohl eher 150 Meter *räusper* - is klar nee?
(Weisse Bescheid Schätzelein ;0)

Hab gestern - an einer anderen Ecke vom See - übrigens noch einige
weitere neue Erkenntnisse gewonnen !

1. Was Marius meinte mit: 'Ich kann über´s Wasser gehen'.


 2. Holz schwimmt wirklich ganz, ganz oben auf dem Wasser.


 3. Die Betreiber vom See müssen extrem tierlieb sein. Vor dem See ist
noch ein winziger Teich angelegt und ich denke, der wird dafür sein, 
damit die kleinen Pille-Entchen dort in Ruhe schwimmen lernen können,
 bevor es auf den grooooßen See raus geht....!


Schön gelle?!

Mädels - ich bin richtig froh, das ich Euch 'habe' !!!
Viele Grüße von der nun beruhigten Numi

Montag, 17. Februar 2014

Ach Mädels.... seufz.....

der Anfang ist gemacht (ich bummel also nicht nur den
ganzen Tag so rum ... nö nö). Jersey, Jeans, Sweatshirt, Cord und
Leinenstoffe sind wieder umgezogen in die altbekannten Kartons.


Diesmal war ich aber sooo blöd und hab über diese Stoffe eine Aufstellung
gemacht, damit ich auch mal weiß, was und wieviel ich davon da hab.

Oh - OH - OOOHHH blöder Fehler, saublöder FEHLER !!!
Kann ich Euch nur von ab-raten !!! Vor allem dann, wenn Ihr stoffsüchtig seid.

Für mich kommt dieser Rat zu spät. Ich werde allerdings die restlichen Sachen
nicht mehr nachmessen und notieren - nö - mach ich nicht !

Damit es aber auch für mich neu-kauf-abschreckend wird, beichte ich
Euch meine Sucht - in den Kartons sind nu über 180 Meter Stoff !

Also Neukauf von  Jersey, Jeans, Sweatshirt, Cord und Leinenstoffe erst, 
wenn der Bestand unter ..... insgesamt 15 Meter sinkt !!!
Was meint Ihr ? Ist das eine gute Vorgabe ?
Sieht es bei Euch auch so schrecklich aus ?
Habt Ihr Euch besser im Griff ?

Viele Grüße von der Kleinlauten....

Freitag, 14. Februar 2014

Freutag !

Den heutigen Freutag widme ich meiner neuen Heimat.
Ich bin richtig froh, das es mir hier sooo gut gefällt !
(Nein nicht die Wohnung (grusel), aber die Gegend)

Ich nehm Euch mal mit auf unseren kleinen Spaziergang am See.
(Leider kann ich ja nicht mehr sooo viel laufen, aber 
da hatte ich einen guten Tag und meine kleine Kamera in der Tasche :0)


Man kann schon sehen, aus welcher Richtung der Wind immer weht, gelle ?!










 Links und rechts die beiden älteren Bäume mit den dicken Stämmen.
Und in der Mitte der kleine freche, der sich da durchgewurschtelt hat,
und seine Krone erst entwickelte, als er Platz dazu fand.


Mit jeder kleinen Welle kam neues Eis an das Ufer -
beeindruckend laut und unheimlich schön !


 Die etwas höheren Wellen überspülten den Baumstamm und
ließen jedes Mal Eiskristalle Diamanten zurück.


 So gefällt mir Blingbling und Glitzer auch ;0)


Schön ist es hier !!!

Hier geht es zum Freutag und
viele Grüße von der Numi

Donnerstag, 13. Februar 2014

RUMS (07 - 14) !!!

Mein neuer Regenmantel ist fertig und ich habe ihn gestern
das Erste mal ausgeführt !

 Die Sonne schien, der Wind pustete und es war eiskalt :0)



Außer uns war kaum jemand unterwegs.



 Eine guuuute Gelegenheit zum Fotos knipsen ;0)
  

Der Wind hatte keine Chance durch das beschichtete Material zu
kommen - nur die Hände und das Gesicht ... buaaaaa eisekalt halt.


 Am Seeufer war es richtig laut. Als ob 1000e Windspiele klimpern und klirren,
weil mit jeder kleinen Welle Eis angespült wurde. Toll !


Hier geht es ab zum rumsen
und hier zu Lieblingsstück4me, denn da gehört er auch hin ;0)

Viele Grüße von der Numi