Sonntag, 20. Juli 2014

Rezension: Das Dorf der Lügen

von Barbara Wendelken, erschienen im Piper Verlag.

Kriminalroman
Erschienen am 14.07.2014
432 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30473-3
Inhalt
Ein Alptraum für Polizeikommissarin Viktoria Engel: Sie erschießt im Dienst einen Unschuldigen, den 16-jährigen Rouven Kramer. In ihrer Not inszeniert sie die Tat, als hätte sie aus Notwehr gehandelt, doch die Dorfbewohner hegen Zweifel. Als kurze Zeit später eine weitere Leiche auftaucht, bizarr inszeniert wie Rouvens Tod, bricht eine Welle von Misstrauen über das Dorf herein, bis sich niemand mehr vor dem anderen sicher fühlt …
Rezension
 Seit wenigen Wochen erst arbeitet die 23jährige Kommissarin Viktoria
Engel auf dem Polizeirevier Martinsfehn und schon hat sie allen Männern
den Kopf verdreht mit Ihrem unschuldigen Kleinmädchengetue
außer dem Leiter - Hauptkommissar Renke Nordman.
Als ein Anruf eingeht, das sich jemand auf dem verlassenen Claasen-Hof
rumtreibt schickt Renke den (verheirateten) Kollegen Oliver Dellbrink zusammen
 mit Viktoria los um nach dem Rechten zu sehen. Das die beiden ein 
Verhältnis miteinander haben, weiß er zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Auf dem Hof kommt es durch ... Dunkelheit, Angst, unglückliche 
Umstände... zu einem folgenschweren Schuss. Viktoria erschießt 
den - plötzlich im Dunkeln auftauchenden - 16-jährigen Rouven.
Aus Angst um ihre berufliche Karriere manipuliert sie den Tatort mit
Olivers Hilfe so, das es aussieht, als ob Rouven zuerst auf die Polizisten
geschossen hat und diese dann in Notwehr gehandelt hätten.
 Nola van Heerden von der Kripo in Leer übernimmt die Ermittlungen
in diesem Fall und obwohl das ganze Dorf weiß, das der ruhige, intelligente
naturliebende Rouven niemals einen Schuss auf Menschen abgegeben
hätte, sieht doch alles genau danach aus.

Bis ein zweiter Mord geschieht.....

Fazit
Ich möchte nicht mehr erzählen, aber das Buch ist spannend.
Die letzten 130 Seiten hab ich gestern am Stück gelesen, weil
ich unbedingt wissen wollte, wer der Täter war !

Geht es um Liebe ? Um Eifersucht ? Um Drogen ?
Um Geld ? Gab es eine Zeugin oder vielleicht einen Zeugen ?
Hat Renkes Tochter etwas damit zu tun? Oder vielleicht eine
der Frauen des Dorfes ? Oder vielleicht ein Mann ?
Oder geht es um etwas ganz anderes ???

Die einzelnen Charaktere sind gut beschrieben, der Schreibstil
sehr flüssig und vielleicht/hoffentlich kommt da noch der
ein oder andere Teil nach... - ich wäre dabei !!! :0)

Viele Grüße von der Numi

Kommentare:

  1. Das klingt ja ziemlich spannend. Ich denke, dass es auch genau nach meinem Geschmack ist.
    Danke für diese tolle Rezension!

    Liebe Grüße vom Schlottchen

    AntwortenLöschen
  2. 130 Seiten um das Ende zu erfahren?
    *flüster*die letzten 5 odda so reichen auf die Schnelle.

    GLG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. neee das geht doch nicht - nein, nein dann ist ja die spannung wech - so was mach isch net!
      du etwa ?

      Löschen
  3. danke für die tolle Rezension, am liebsten würde man sich das Buch gleich holen - hinsetzen- lesen, lesen
    meine große Tochter hat mir gerade über die Schulter geschaut und mitgelesen - Ergebnis: das selbe wie bei mir
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bisher hab ich auch echt ein glückliches händchen bei meiner buchwahl :0)
      lg von der numi

      Löschen
  4. Ich hab mir schon lange vorgenommen, mal deine ganzen Büchertipps in Ruhe durchzuschauen und das eine oder andere auf meine Urlaubslektüreliste zu setzen. Danke, dass du dir immer die Mühe machst! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen