Freitag, 24. August 2012

Meditation an der Näma

Eigentlich wollte ich heute nur ein oder zwei kleine Täsch-chen nähen. So für Taschentücher und Bonbons. An der nächsten Tasche weiterzumachen - nee, dazu konnte ich mir ürgendwie nicht überwinden. Also bin ich heute Mittag nur mal kurz an die Maschine gegangen...


... und grad hab ich Schluß gemacht für heute! Irgendwie haben dieses kleinen Dinger was meditatives. Ausschneiden - nähen - wenden - kleine Öffnung mit Matratzenstich schließen - KamSnap aussuchen und dranpatschen; ausschneiden - nähen - wenden .....

Dafür bin ich jetzt auch schön müde und freu mich schon auf mein Bettchen :0)


Ach und damit ihr nicht meint, das ich nur Taschen kann - nö kann auch Klamotten:


Die Schnitte sind alle von Atelier Hardy (Hose Yoko mit anderen Taschen, Shirt Umeko und Bolero Keiko) - und ja ich mag schwarz und grau !

Gut´s Nächtle
Numinala

1 Kommentar:

  1. Hallo! Schön, dass du jetzt auch einen Blog hast, Taschen und Kleidung sehn toll aus!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen